Kennst du Freddie Fummelpfote? Den Jungen mit den zwei Müttern und seinen beiden neugierigen Pfoten, die er einfach nicht von technischem Kram lassen kann?

Freddie Fummelpfote ist fasziniert von allem, was mit Mechanik und Elektronik zu tun hat. Manchmal geht das auch schief: Als seine Eltern ihn mit einem Ausflug zum Fliegergrill am Flughafen überraschen, trifft er dort die Heldin der Lüfte Pia Pilot. Sie lädt ihn doch tatsächlich ein, sich das Cockpit ihrer alten Propellermaschine Flamingo anzuschauen. Aber Knöpfe und Schalter, die in allen Regenbogenfarben blinken, machen es Freddie sehr schwer, seine Pfoten wegzulassen und nicht an irgendwelchen Bordinstrumenten herumzuspielen. So erlebt Freddie weit oben am Himmel ein Abenteuer, das er so schnell nicht vergessen wird …

Freddie Fummelpfotes Flugabenteuer ist ein Buch für neugierige und muntere Kinder, und auch für jene, die im Herzen noch Kinder geblieben sind und Spaß an aufregenden Familienausflügen mit Oldtimer-Motorrädern und alten Flugmaschinen haben.

Leseprobe
(externer Link)

Von den Abenteuergeschichten von Freddie Fumelpfote – der im Original Niller Pilfinger heißt – sind bisher zwei Bände erschienen und in Dänemark bereits vergriffen. Ein dritter Band ist in Vorbereitung.
»Niller Pilfinger« wurde 2014 mit dem Axgill Kulturpreis ausgezeichnet.

»Freddie Fummelpfotes Flugabenteuer«
ist als Paperback-Buch bestellbar im Buchhandel oder direkt bei BoD
(externer Link)

Stine Josefine Dige ist Kinderbuchautorin in Helsingør in Dänemark und widmet sich dem Vorlesen von Kinderbüchern.

»Ulveungen Urds uhyggelige halloween« ist ihr neuestes Kinderbuch. Die kleine Wölfin Urd erlebt darin ein recht unheimliches Halloween.
Davor hat sie sich den kleinen, frechen Niller Pilfinger ausgedacht – Freddie Fumelpfote – der mit seinen beiden Müttern aufregende Ausflüge unternimmt. Nach seinem Abenteuer auf dem Flugplatz im ersten Band, geht er im zweiten Band »Niller Pilfinger åbner Bakken« auf dem Jahrmarkt verloren. Sein nächstes Abenteuer soll dann im Technikmuseum spielen …

Stine Josefine Dige hat viel Erfahrung mit kleinen Leserinnen und Lesern: Für die Stadtteilbibliothek von Nørrebro in Kopenhagen ist sie mit einem Buchpaket im Gepäck zu Familen nach Hause geradelt, um kleinen Kindern das Lesen nahezubringen. Inspiriert von dieser Arbeit hat sie den Verein »2200 Gutenachtgeschichten« gegründet, in dem sie ehrenamtliche Vorleserinnen und Vorleser koordiniert.
www.2200godnathistorier.dk

Illustriert wurden die Abenteuergeschichten von Maria Tran.
Seit ihrem Abschluss an der Königlich Dänischen Kunstakademie arbeitet Maria Tran als freie Grafikerin in Kopenhagen.
Ihre Zeichnungen, Animationen und Motion Graphics sind zu finden unter:
www.mariatran.dk

www.nillerpilfinger.dk
https://www.facebook.com/nillerpilfinger